Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Ensemble-Details

Petersen Quartett
(Berlin)

Gegründet: 1979

Das Petersen-Quartett wurde 1979, als seine Mitglieder an der Berliner Hochschule für Musik «Hanns Eisler» zu studieren begannen, gegründet. 1980-87 wurde es vom Primarius des Berliner Streichquartetts, Wolf Dieter Batzdorf, betreut. Zweite Preise beim Internationalen Streichquartettwettbewerb in Evian 1985 und beim ARD-Wettbewerb in München 1987 sowie der 1. Preis beim Kammermusikwettbewerb in Florenz 1986 waren die Auszeichnungen, die das Quartett gewann und die es bekannt machten. 1992 ersetzte Conrad Muck die namenstiftende Primaria. Das Quartett gastiert in aller Welt. Unter den CD-Aufnahmen figurieren die grossen Quartette Mozarts, Werke von Beethoven, Berg, Boccherini, Dutilleux, Grieg, Janá6cek, Schumann sowie sämtliche Kammermusikwerke für Streicher von Erwin Schulhoff.

Auftritte

  Datum Saal Zyklus Weitere Musiker Aufnahmen
688 21.1.1997 Stadtcasino, Festsaal Zyklus A

Besetzung

InstrumentNameErstmals / Letztmals
Viola Weigle, Friedemann 21.1.1997
Violine 1 Muck, Conrad 21.1.1997
Violine 2 Süssmuth, Gernot 21.1.1997
Violoncello Eschenburg, Hans-Jakob 21.1.1997

Aufgeführte Werke

Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 17, F-dur, op. 135 21.1.1997
Pavel Haas Streichquartett mit Schlagzeug Nr. 2, op. 7, «Z opicích hor» (Aus dem Affengebirge) 21.1.1997
Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett Nr. 23, F-dur, KV 590 21.1.1997