Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Ensemble-Details

Quatuor Ysaÿe
(Paris)

Gegründet: 1984

Das Quartett wurde 1984 von vier Absolventen des Pariser Konservatoriums gegründet und studierte in der Folge in Köln beim Amadeus Quartett. 1988 gewann es den 1. Preis in Evian. Es benannte sich nach dem berühmten belgischen Geiger und Komponisten Eugene Ysaÿe (1858-1931). Rasch machte es sich einen Namen und wurde zu bedeutenden Festivals eingeladen. In Lockenhaus etwa setzte es sich schon früh für die Streichquartette von Erwin Schulhoff ein. Für dessen Wiederentdeckung hat das Quartett einen wesentlichen Beitrag geleistet. Besonders gerühmt werden neben dem französischen Repertoire die Interpretationen der Werke Mendelssohns.

Auftritte

  Datum Saal Zyklus Weitere Musiker Aufnahmen
854 22.11.2011 Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal Zyklus B
824 2.2.2009
In Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Musikgesellschaft Basel
Stadtcasino, Musiksaal Zyklus B
662 18.10.1994 Stadtcasino, Hans Huber-Saal Zyklus B

Besetzung

InstrumentNameErstmals / Letztmals
Viola Da Silva, Miguel 18.10.1994 / 2.2.2009
Violine 1 Giovaninetti, Christophe 18.10.1994
Sutre, Guillaume 2.2.2009
Violine 2 Aguera, Luc-Marie 18.10.1994 / 2.2.2009
Violoncello Poulet, Michel 18.10.1994
Markovitch, Yovan 2.2.2009

Aufgeführte Werke

Béla Bartók Streichquartett Nr. 6, Sz 114 2.2.2009
Antonín Dvorák Streichquartett Nr. 12, F-dur, op. 96, B 179 «Amerikanisches Quartett» 2.2.2009
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett Nr. 2, a-moll, op. 13 18.10.1994
Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett Nr. 15, d-moll, KV 421 (417b) 2.2.2009
Streichquartett Nr. 17, B-dur, KV 458 «Jagd-Quartett» 22.11.2011
Streichquartett Nr. 18, A-dur, KV 464 18.10.1994
Maurice Ravel Streichquartett, F-dur 22.11.2011
Franz Schubert Streichquartett Nr. 8, B-dur, op. post. 168, D 112 22.11.2011
Erwin Schulhoff Streichquartett Nr. 1 18.10.1994