Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Ensemble-Details

St. Petersburg Streichquartett
(St. Petersburg)

Gegründet: 1985

Das 1985 von Absolventen des Leningrader Konservatoriums unter der Obhut von Vladimir Ovchrarek als Quartett dieser Institution gegründete Ensemble gewann früh Preise: 1. Preis beim Streichquartett-Wettbewerb der Sowjetunion, 1987 Spezial- und Sonderpreis beim 1. Internationalen Schostakowitsch-Wettbewerb für Streichquartette. 1989 wurde ihm der Name Leningrad Streichquartett und die Teilnahme am Wettbewerb von Tokio gestattet, wo es ebenfalls ausgezeichnet wurde. Im gleichen Jahr folgte der erste Besuch in den USA sowie nach ersten Preisen in Florenz und Melbourne Konzerte in Deutschland und Asien. Seit 1991 heisst es St. Petersburg Streichquartett und hat inzwischen in aller Welt gastiert. Seit 1997 wirkt es jedes Jahr als Quartet in Residence am Oberlin Conservatory of Music/Ohio. Als CD-Einspielungen sind u.a. Quartette von Prokofieff, Schostakowitsch und das 1. Quartett von Zurab Nadarejshvili erschienen. Gerade in den USA wurde das Quartett auf Grund seiner Konzerte und Platten von der Kritik in den höchsten Tönen gefeiert.

Auftritte

  Datum Saal Zyklus Weitere Musiker Aufnahmen
788 14.2.2006 Stadtcasino, Hans Huber-Saal Zyklus A
744 12.3.2002 Stadtcasino, Festsaal Zyklus A

Besetzung

InstrumentNameErstmals / Letztmals
Viola Koptyev, Alexei 12.3.2002
Vayner, Boris 14.2.2006
Violine 1 Aranovskaya, Alla 12.3.2002 / 14.2.2006
Violine 2 Teplyakov, Ilya 12.3.2002
Krolevich, Alla 14.2.2006
Violoncello Shukayev, Leonid 12.3.2002 / 14.2.2006

Aufgeführte Werke

Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 12, Es-dur, op. 127 14.2.2006
Zurab Nadarejshvili Streichquartett Nr. 1 12.3.2002
Dmitrij Schostakowitsch Streichquartett Nr. 4, D-dur, op. 83 12.3.2002
Streichquartett Nr. 11, f-moll, op. 122 14.2.2006
Streichquartett Nr. 12, Des-dur, op. 133 14.2.2006
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Streichquartett Nr. 2, F-dur, op. 22 12.3.2002