Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Ensemble-Details

Vesselina Kasarova, Mezzosopran

Vesselina Kasarova wurde in Stara Zagora (Bulgarien) geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Nach dem Konzertdiplom studierte sie Gesang an der Musikakademie von Sofia und trat schon als Studentin an der dortigen Nationaloper auf. Danach führte sie ein zweijähriger Festvertrag 1989 ans Opernhaus Zürich, wo sie zu einem Publikumsliebling avancierte und von der internationalen Fachwelt als grosse Entdeckung gefeiert wurde. Hier trat sie auch später immer wieder erfolgreich auf. 1991 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen, u. a. als Annio in Mozarts «Clemenza di Tito». In ihren grossen Bühnenrollen von Mozart (Cherubino, Idamante, Sesto, Dorabella), Rossini (Rosina, Tancredi, Isabella, Angelina) und Bellini (Romeo), aber auch als Charlotte in Massenets Werther trat sie an den grossen Opernhäusern in Europa und in den USA auf. Sie arbeitete mit bedeutenden Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Sir Colin Davis, Pinchas Steinberg, Donald Runnicles, Seji Ozawa, Semyon Bychkov, Daniel Barenboim, Riccardo Muti, Marcello Viotti, Alberto Zedda, Franz Welser-Möst, Sir Roger Norrington, Eve Queler oder Wolfgang Sawallisch. Auch in Oratorien und Messen singt sie häufig. Als Liedsängerin debütierte sie 1991 mit einem Prokofieff-Programm an der Mailänder Scala. 2003 gastierte sie mit Charles Spencer in einem unserer Konzerte im Musiksaal mit einem gemischten Vokalprogramm, darunter auch Haydns Ariadne-Kantate. Vesselina Kasarova hat zahlreiche CDs eingespielt, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Ihre neuste Aufnahme (2015): «La mort de Cléopâtre» von Berlioz mit dem Sinfonieorchester Basel unter seinem designierten neuen Chefdirigenten Ivor Bolton.

Auftritte

  Datum Saal Zyklus Weitere Musiker Aufnahmen
899 20.10.2015 Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal Zyklus A Iryna Krasnovska, Klavier
754 15.2.2003
Ein Kulturengagement der CREDIT SUISSE PRIVATE BANKING
Stadtcasino, Musiksaal Zyklus A+B Charles Spencer, Klavier

Besetzung

InstrumentNameErstmals / Letztmals
Klavier Spencer, Charles 15.2.2003
Krasnovska, Iryna 20.10.2015
Mezzosopran Kasarova, Vesselina 15.2.2003 / 20.10.2015

Aufgeführte Werke

Hector Berlioz Les nuits d’été op. 7 H 82-87 Sechs Gesänge für Mezzosopran und Klavier nach Texten von Théophile Gautier 20.10.2015
Georges Bizet «Chanson d´avril» für Sopran und Klavier (Text: Louis Bouilhet, 1866) 15.2.2003
«Les adieux de l´hôtesse arabe» für Sopran und Klavier (Text: Victor Hugo, 1866) 15.2.2003
«Sérénade» für Sopran und Klavier (Text: Michel Carré) 15.2.2003
Johannes Brahms «Feldeinsamkeit» für Singstimme und Klavier, op. 86/2 (Text: Hermann Allmers) 15.2.2003
«Meerfahrt» für Singstimme und Klavier, op. 96/4 (Text: Heinrich Heine) 15.2.2003
«Von ewiger Liebe» (Josef Wentzig), op. 43/1 15.2.2003
Charles Gounod «Aimons-nous!» für Singstimme und Klavier (Text: Jules Barbier) 15.2.2003
«Au printemps» für Singstimme und Klavier (Text: Jules Barbier) 15.2.2003
«Où voulez-vous aller?», für Singstimme und Klavier (Text: Théophile Gautier) 15.2.2003
Joseph Haydn Arianna a Naxos, Cantata a voce sola con accompagnamento del clavicembalo o fortepiano, Hob. XXVIb:2 20.10.2015
Arianna a Naxos, Cantata a voce sola con accompagnamento del clavicembalo o fortepiano, Hob. XXVIb:2 15.2.2003
Claudio Monteverdi Lamento d’Arianna für (Mezzo-)Sopran und Basso continuo, SV 22, Fassung von Carl Orff (1895-1982) für Singstimme und Klavier (1925) 20.10.2015
Gioacchino Rossini «Giovanna d´Arco», Cantata a voce sola con accompagnamento di piano 15.2.2003
«Péchés de vieillesse» 11/10 15.2.2003
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Arie der Jeanne (Nr. 7) aus «Orleanskaja Djewa» («Die Jungfrau von Orléans») 15.2.2003