Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Konzertdetails

177

26.10.1948, 20:15 Uhr ( 23. Saison)
Stadtcasino, Festsaal

Basler Künstler (Basel)
Felicani, Flügel, Bertschmann, Wenzinger, Mengassini, Engel

Felicani, Rodolfo, Violine 1
Flügel, Gertrud, Violine 2
Bertschmann, Albert, Viola
Wenzinger, August, Violoncello
Engel, Karl, Klavier
Mengassini, Osvaldo, Klarinette

Béla Bartók
1881-1945

«Contrasts». Drei Sätze für Violine, Klarinette und Klavier, Sz 111 (1938)

Verbunkos (Recruiting Dance): Moderato, ben ritmato
Pihenö (Relaxation): Lento
Sebes (Fast Dance): Allegro vivace

Walter Müller von Kulm
1899-1967

Streichquartett Nr. 3, op. 56, Carl Steuer-Gutzwiller zugeeignet (1947)

Sostenuto – Allegro appassionato
Adagio
Vivace

Antonín Dvorák
1841-1904

Klavierquartett Nr. 1, D-dur, op. 23, B 53 (1875)

Allegro moderato
Andantino con variazioni
Finale: Allegretto scherzando

(zu Bartók, «Contrasts». Drei Sätze für Violine, Klarinette und Klavier, Sz 111)

...Joseph Szigeti, dem zusammen mit dem Auftraggeber Benny Goodman die Contrasts gewidmet sind. Bartók, der häufig mit Szigeti konzertierte, hat mit den beiden das vollständige Werk 1940 in New York erstmals aufgeführt. Die zwei zuerst geschriebenen Ecksätze bedienen sich der volksmusiknahen Formen des Verbunkos (Werbetanz) und Sebes (Schnell), während im Mittelsatz die "Nachtstücke" der mittleren Schaffensperiode anklingen.