Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Konzertdetails

542

3.5.1983, 20:15 Uhr (Zyklus A 57. Saison)
Stadtcasino, Festsaal

Consortium Classicum (Freiburg i. Br.)

Sebestyén, Ernö, Violine
Nicolai, Helmut, Viola
Stiehler, Helmar, Violoncello
Meuter, Walter, Kontrabass
Klöcker, Dieter, Klarinette
Hartmann, Karl Otto, Fagott
Schröder, Jan, Horn

Das Consortium Classicum wurde in den sechziger Jahren vom Klarinettisten Dieter Klöcker gegründet. Es spielt in variabler Besetzung – entweder nur mit Bläsern oder gemischt mit Streichern – Kammermusik, aber auch als Solistenensemble, etwa in konzertanten Sinfonien. Das Ensemble ist berühmt für die Aufführung und Einspielung zahlloser unbekannter oder vergessener Werke, oft in ausgefallener Besetzung. Wie kein anderer hat sich Dieter Klöcker um die Vermehrung dieses Repertoires verdient gemacht und in Archiven und Bibliotheken verschollene Werke des 18. und 19. Jahrhunderts ausgegraben, um sie dem Musikpublikum wieder zu Gehör zu bringen.

Die Mitglieder sind Solisten, Hochschulprofessoren und Stimmführer aus Spitzenorchestern, die den Ensemble-Gedanken in einer sehr eigenen und konsequenten Form pflegen. Das Consortium Classicum war bei uns bereits 1983, 1985 und 1995 zu Gast. Die Werke des heutigen Programms sind alle auf CD erschienen (Spohr, Kreutzer: Orfeo C155871, C167881; Mozart: MDG L3314).

Max Bruch
1838-1920

Septett Es-dur, op. post. (1849)

Andante maestoso – Allegro con brio
Adagio
Scherzo: Allegro – Trio: Un poco meno Allegro
Largo – Allegro vivace

Albrecht Gürsching
1934-

Septett «3 + 4» (1970/71)

Vierteilig, ohne Satzangaben

Ludwig van Beethoven
1770-1827

Septett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klarinette, Horn und Fagott, Es-dur, op. 20

Adagio – Allegro con brio
Adagio cantabile
Tempo di Menuetto – Trio
Tema con Variazioni: Andante
Scherzo: Allegro molto e vivace – Trio
Andante con moto alla Marcia – Presto