Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Konzertdetails

587

24.2.1987, 20:15 Uhr (Zyklus A 61. Saison)
Stadtcasino, Festsaal

Buchberger-Quartett (Frankfurt)

Buchberger, Hubert, Violine 1
von Stumpff, Beate, Violine 2
Etzel, Joachim, Viola
Sohler, Helmut, Violoncello

Ludwig van Beethoven
1770-1827

Streichquartett Nr. 16, B-dur, op. 133 «Grosse Fuge» (1825)

Overtura: Allegro – Meno mosso e moderato –
Fuga: Allegro – Meno mosso e moderato – Allegro molto e con brio

Joseph Haydn
1732-1809

Streichquartett Nr. 23, B-dur, op. 9, Nr. 5, Hob. III:23 (vor 1769)

Poco Adagio
Menuetto – Trio
Largo cantabile
Presto

Max Reger
1873-1916

Streichquartett Nr. 3, d-moll, op. 74 (1903/04)

Allegro agitato e vivace
Vivace
Andante sostenuto, semplice con variazioni
Allegro con spirito e vivace

(zu Beethoven, Streichquartett Nr. 16, B-dur, op. 133 «Grosse Fuge»)

Beethovens ursprüngliches Finale des B-dur-Quartetts op. 130 war wohl für lange Zeit das kühnste und modernste Werk des 19. Jahrhunderts. In der Overtura werden die vier Varianten des nachher »tantôt libre, tantôt recherchée« abgehandelten Fugenthemas vorgestellt. Für Beethoven ist »das Fugenmodell mit seinen kontrapunktischen Möglichkeiten und Kunstgriffen willkommen als Mittel und Zweck, 4 Stimmen in höchster linearer Selbständigkeit in gemeinsamer Aussage aneinanderzuketten« (A. Werner-Jensen).