Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Konzertdetails

634

26.11.1991, 20:15 Uhr (Zyklus B 66. Saison)
Stadtcasino, Hans Huber-Saal

Trio Fontenay (Hamburg)
Eduard Brunner, Klarinette

Mücke, Michael, Violine
Schmidt, Niklas, Violoncello
Harden, Wolf, Klavier

Brunner, Eduard, Klarinette

Im Jahre 1980 gründeten drei junge Musiker, von denen sich Geiger und Pianist bereits am Albert-Schweitzer-Gymnasium kennen gelernt hatten, in Hamburg das Trio Fontenay. Sie benannten es nach dem Strassennamen eines Wohltäters der Stadt Hamburg hugenottischer Herkunft. Nach gemeinsamen Studien beim Amadeus Quartet erregte das Ensemble rasch internationale Aufmerksamkeit. Bereits im ersten Jahrzehnt seines Bestehens gastierte das Trio Fontenay in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt. Seit seinem Amerika-Debüt im Jahr 1986 unternimmt es jedes Jahr eine grosse USA-Tournee. Es wurde zum Trio en résidence au Châtelet in Paris ernannt. Das Repertoire umfasst auch Werke, die über die Triobesetzung hinausgehen, widmet sich aber doch vor allem den bekannten und bedeutendsten Klaviertrios. Für die Einspielung der Beethoven-Trios erhielten die Musiker sowohl den Diapason d’Or und den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Im Trio, das bereits 1991 und 1992 bei uns gastierte, ist seit 1998 Jens Peter Maintz an die Stelle von Niklas Schmidt getreten.

Johannes Brahms
1833-1897

Klaviertrio Nr. 1, H-dur, op. 8, 2. Fassung (1854/89)

Allegro con brio
Scherzo: Allegro molto – Meno Allegro – Tempo I
Adagio
Allegro

Olivier Messiaen
1908-1992

Quatuor pour la fin du temps für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (1940)

Liturgie de Cristal
Vocalise pour l’Ange qui annonce la Fin du Temps
Abîme des oiseaux
Intermède
Louange à l’éternité de Jésus
Danse de la fureur, pour les sept Trompettes
Fouillis d’arcs-en-ciel, pour l’Ange qui annonce la Fin du Temps
Louange à l’immortalité de Jésus