Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Werkdetails

Streichquartett Nr. 16, B-dur, op. 133 «Grosse Fuge» (1825)

Overtura: Allegro – Meno mosso e moderato –
Fuga: Allegro – Meno mosso e moderato – Allegro molto e con brio

Dauer ca: 00:17

Beethovens ursprüngliches Finale des B-dur-Quartetts op. 130 war wohl für lange Zeit das kühnste und modernste Werk des 19. Jahrhunderts. In der Overtura werden die vier Varianten des nachher »tantôt libre, tantôt recherchée« abgehandelten Fugenthemas vorgestellt. Für Beethoven ist »das Fugenmodell mit seinen kontrapunktischen Möglichkeiten und Kunstgriffen willkommen als Mittel und Zweck, 4 Stimmen in höchster linearer Selbständigkeit in gemeinsamer Aussage aneinanderzuketten« (A. Werner-Jensen).

Aufführungen

832 8.12.2009 Artemis Quartett
724 21.3.2000 Emerson String Quartet
669 21.3.1995 Keller-Quartett
597 7.3.1988 Cleveland Quartet
587 24.2.1987 Buchberger-Quartett
533 6.4.1982 Melos-Quartett
394 6.4.1971 Melos-Quartett
239 26.1.1955 Végh-Quartett
139 12.10.1943 Basler Streichquartett [1926-1947]