Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Werkdetails

Klavierquartett B-dur, op. 8, J. 76 (1809)

Allegro
Adagio, ma non troppo
Menuetto: Allegro
Finale: Presto

Dauer ca: 00:25

Webers eigenes Instrument war das Klavier. Es spielt im frühen, Beethoven verpflichteten Klavierquartett eine brillante und konzertante Rolle. Im einfachen Sonatensatz zu Beginn dominiert es das Hauptthema, während es das von den Streichern vorgetragene melodische Seitenthema elegant umspielt. Freier gehalten ist das Adagio, in dem heiter-idyllische Phasen mit leidenschaftlich-dramatischen abwechseln. Hier wirkt das Cello führend. Es darf auch im Trio des Menuetts eine Art Bauerntanz anstimmen. Origineller ist das Finale, dessen fugierter Beginn voller Energie steckt. Ihm steht ein kapriziöses Thema gegenüber. Alles endet, geradezu potpourrihaft, im wiederum fugierten Schluss. Nicht Tiefgang ist hier gefragt, sondern angenehm-heitere Unterhaltung.

Aufführungen

691 8.4.1997 Alvarez Klavierquartett
101 6.12.1938 Basler Streichquartett [1926-1947]