Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Kammermusik Basel

Werk-Details

Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert (1901/02)

Gustav Mahler
1860-1911
Ich atmet’ einen linden Duft!
Liebst du um Schönheit
Blicke mir nicht in die Lieder
Um Mitternacht
Ich bin der Welt abhanden gekommen

Gustav Mahlers Vertonungen von zehn Rückerttexten (Kindertotenlieder und 5 Rückert-Lieder) in den Jahren um 1899 bis 1902 (zeitgleich mit der 5. Sinfonie entstanden) gehören zu den grossartigsten Liedern Mahlers und der Zeitenwende von der Spätromantik zum 20. Jahrhundert überhaupt. Während die tieftraurigen und resignativen Kindertotenlieder einen eigentlichen Zyklus bilden, sind die fünf anderen locker verbunden. So bleibt es dem Interpreten überlassen, welche Reihenfolge er wählen will. Auch hier ist Ernst und teilweise Resignation zu vernehmen, doch längst nicht so wie im andern Zyklus. Drei Lieder wirken freundlicher, heller. Zartheit und Innigkeit, in Blicke mir nicht in die Lieder sogar Heiterkeit herrschen hier vor. Höhepunkte sind Um Mitternacht und Ich bin der Welt abhanden gekommen. Welches soll man an den Schluss setzen? Mag die Steigerung, welche in Um Mitternacht von hoffnungsloser Resignation zum grandios-hymnischen Ende führt, für dieses Lied sprechen, so wirkt sie vielleicht doch etwas zu aufgesetzt. Da darf die tief empfundene, wunderbar reine Ausdruckskraft des pianissimo-Liedes, das den Sänger in absolute Ruhe und Weltentrücktheit führt, für sich den Anspruch erheben, einer der Höhepunkte mahlerschen Komponierens zu sein, vergleichbar vielleicht einzig den langsamen Schlusssätzen der 3. und 9. Sinfonie. So bleibt noch die Frage, ob man diese Lieder in der Klavier- oder Orchesterfassung vorzieht.

Aufführungen

784 22.11.2005 Christopher Maltman, Bariton
766 20.3.2004 Juliane Banse, Sopran